Über 1'000 Aktien der Theater Winterthur AG gezeichnet

Die Kapitalerhöhung für das Theater Winterthur ist abgeschlossen. Insgesamt haben über 400 neue Aktionärinnen und Aktionäre 1'072 Aktien der neuen Theater Winterthur AG gezeichnet. Damit werden neu 26% der Aktien durch Publikumsaktionäre, Gemeinden, Firmen und Institutionen gehalten.

Im August 2019 wurde das Theater Winterthur aus der Stadtverwaltung ausgegliedert und in eine gemeinnützige Aktiengesellschaft überführt. Anschliessend luden die Stadt und der Verwaltungsrat interessierte Personen, Institutionen und Firmen ein, sich an der Kapitalerhöhung der neuen Theater Winterthur AG zu beteiligen. Angeboten wurden insgesamt 1500 Namenaktien zu einem Nennwert von je 500 CHF pro Aktie.

Bis zum Ablauf der Zeichnungsfrist Ende Dezember ist es gelungen, 1'072 Aktien zu platzieren. Zusätzlich zur Stadt Winterthur gibt es neu 424 Publikumsaktionäre. Diese halten zusammen 26% der Aktien der Theater Winterthur AG, deren Aktienkapital sich dadurch um 536'000 CHF auf 2'036'000 CHF erhöht. Der Anteil der Stadt Winterthur reduziert sich auf 74%; sie bleibt - wie bei der Auslagerung beabsichtigt - Mehrheitsaktionärin.

Die weitaus meisten neuen Aktionäre (über 400) haben zwischen 1 und 5 Aktien gezeichnet. 14 Aktionäre haben 10 oder mehr Aktien gezeichnet, darunter der Theaterverein Winterthur und das Musikkollegium Winterthur, welche jeweils grössere Aktienpakete erworben haben. Beide Institutionen sind langjährige Partner des Theater Winterthur und haben nun mit ihrer Aktienzeichnung die Verbindung noch enger geschnürt. Insgesamt über 90 Aktien wurden von 11 Gemeinden aus dem Umland, sowie von Winterthurs Partnerstadt La Chaux de Fonds gezeichnet (pro Gemeinde zwischen 2 und 13 Aktien). Unter den neuen Aktionären sind auch 10 Firmen und Institutionen; Privatpersonen stellen aber die grosse Mehrheit der neuen Aktionärinnen und Aktionäre.

Der Verwaltungsrat freut sich über dieses gute Resultat. Es ist ein Zeichen der Wertschätzung vieler Personen und Institutionen für die Kultur und Ausdruck ihrer Verbundenheit mit dem Theater Winterthur. Gemäss Gründungsdokumenten ist es möglich, innert einer Frist von 2 Jahren (bis Juli 2021) eine weitere Kapitalerhöhung durchzuführen (bis zu einem Maximum von 1'500 Aktien).

Statuten Theater Winterthur AG