40 Jahre Ballett- und Tanzstudio Elvira Müller

Aschenbrödel
 

Wenn Kürbisse mit Tauben, Prinzessinnen, Feen, Köchen und Mäusen auf der Bühne stehen, kann das nur eines bedeuten: Das Ballett- und Tanzstudio Elvira Müller zeigt seine neue Produktion und feiert damit das 40-jährige Bestehen in Winterthur. 300 grosse und kleine Schülerinnen und Schüler können es kaum erwarten, das Publikum mit der Geschichte vom Aschenbrödel zu verzaubern.

So hat sich Aschenbrödel ihr Leben nach dem Tod des Vaters nicht vorgestellt. Während die Stiefmutter und die zwei Stiefschwestern das Leben in vollen Zügen geniessen, muss sie von morgens bis abends putzen, kochen, aufräumen und die Wäsche waschen. Und egal was sie macht - nie ist es zur Zufriedenheit der strengen Stiefmutter. Auch die beiden Stiefschwestern denken sich täglich neue Gemeinheiten aus, um ihr das Leben schwer zu machen. Drei kleine Mäuse sind ihre einzigen Freunde und trösten Aschenbrödel, so gut es geht. Da trifft sie im Wald auf einen Unbekannten und verliebt sich in ihn. Wird sie ihn je wieder sehen? Vielleicht auf dem Ball, den der König veranstaltet? Doch die böse Stiefmutter denkt gar nicht daran, Aschenbrödel auf den Ball mitzunehmen. Und die beiden Stiefschwestern zerstören das einzige schöne Kleid, das sie von ihrer Mutter geerbt hat. Aschenbrödel ist am Boden zerstört und auch die drei kleinen Mäuse wissen nicht mehr weiter. Da kann nur noch ein Wunder helfen.

Das Ballett- und Tanzstudio Elvira Müller erzählt die zeitlose Geschichte des Aschenbrödel mit den unterschiedlichsten Tanzstilen, farbenfrohen Kostümen und einer grossen Prise Humor. Freuen Sie sich auf einen märchenhaften Theaterbesuch, der Gross und Klein gleichermassen verzaubern wird.