Theater Winterthur

Das kleine Gespenst

Erzähltheater mit Musik nach Otfried Preussler
 

«Es gibt hinreichend Schulen, Spielwiesen für Kinder kann es nie genug geben. Erst recht nicht Spielwiesen für die Fantasie.» Otfried Preussler

Das kleine Nachtgespenst auf Burg Eulenstein möchte die Welt ein einziges Mal bei Tag erleben. Sein Freund der Uhu Schuhu rät ganz dringend von solchen Experimenten ab. Er hat ganz schlimme Erfahrungen gemacht, als er sich einmal bei Tag aus dem Wald wagte. Doch das kleine Gespenst gibt nicht auf. Es versucht Tag für Tag rechtzeitig zu erwachen, dies gelingt aber vorerst nicht. Und als es plötzlich doch um 12 Uhr mittags statt um Mitternacht aufwacht, beginnt ein Abenteuer, das die ganze Kleinstadt Eulendorf in helle Aufruhr versetzt.

Die Schauspielerin Pascale Pfeuti, die auf der Winterthurer Bühne in «Liliom» zu sehen war und mit ihrer Band auch schon im Foyer gespielt hat, erzählt diese wunderbare Geschichte des bekannten und beliebten Kinderbuchautors Otfried Preussler mit Liedern, die sie eigens für die Winterthurer Vorstellungen geschrieben hat.

Bild © Thienemann-Esslinger Verlag