Theater Heidelberg

DER DIENER ZWEIER HERREN

Komödie von Carlo Goldoni
 

Clarice ist überglücklich darüber, dass sie nach dem Tod ihres Zukünftigen, Federico, nun doch den von ihr geliebten Silvio heiraten kann. Doch kaum ist die Verlobung offiziell, steht der Totgeglaubte vor der Tür und fordert seine Braut ein. Gondeln, die Beine zeigen, Mafia-Klischees mit coolen Macho-Gesten gehören genauso dazu wie die knallbunten Kostüme des venezianischen Karnevals. Freuen wir uns auf ein herrlich komisches Verwirrspiel mit viel italienischem Flair und Livemusik!

In den Männerkleidern des Totgeglaubten Federico verbirgt sich in Wirklichkeit Beatrice, seine Schwester. Sie ist inkognito nach Venedig gekommen, um den von ihr geliebten Florindo wiederzufinden, der ihren Bruder im Kampf getötet hat. Um mehr Profit zu machen, verdingt sich der clevere Truffaldino nicht nur der verkleideten Beatrice, sondern auch ihrem Geliebten Florindo als Diener. Um seine gut bezahlte Doppelrolle zu verteidigen muss er dafür sorgen, dass sich seine beiden «Herren» nicht treffen, obwohl diese sich nichts sehnlicher wünschen.

Der Schauspieler Steffen Gangloff hetzt als artistisch begabter Truffaldino ständig hin und her zwischen seinen beiden Herren. Zum Dank dafür kuschelt sich seine herzallerliebste Kratzbürste Smeraldina, Lisa Förster, die als guter Mensch von Sezuan in Winterthur brillierte, zuletzt ganz nah an ihn ran.

Foto © Sebastian Bühler