Theater Winterthur/Theater Kanton Zürich

DER KIRSCHGARTEN

Komödie von Anton Tschechow
 

Die Gutsbesitzerin Ljubow Andrejewna kehrt nach vielen Jahren in Paris nach Hause zurück. Ihr Gut mit seinem sagenumwobenen Kirschgarten ist ein Ort der Sehnsucht und der Heimat, aber auch ein Ort des Schreckens, seit ihr kleiner Sohn dort ertrunken ist. Das Gut ist hoch verschuldet – der Kirschgarten bringt schon lange nichts mehr ein – und soll nun versteigert werden...

Die einzige Rettung könnte die Verpachtung des Grundstücks für den Bau von Ferienhäusern sein, wie es der vom Bauernsohn zum reichen Kaufmann aufgestiegene Lopachin vorschlägt. Aber dies würde bedeuten, dass abgeholzt werden muss. Während die einen am Alten festhalten, stürzen sich die anderen in die verheissungsvolle neue Welt des Kapitalismus.

Der Schweizer Regisseur Elias Perrig, der zuletzt am Theater Winterthur «Der Besuch der alten Dame» realisiert hat, wird Tschechows tragische Komödie über den Untergang einer vergangenen Welt zugunsten einer Neuen inszenieren.