Theater Kanton Zürich

MIO, MEIN MIO

Familienstück nach Astrid Lindgren
 

Liebe und Geborgenheit – danach sehnt sich Bosse in seinem einsamen Leben bei Pflegeeltern. Eines Abends erscheint ihm ein Flaschengeist und zeigt ihm den Weg in das Land der Ferne. Dort wartet seit vielen Jahren der König auf seinen Sohn Mio. Als sich herausstellt, dass Bosse der lang vermisste Mio ist, könnte alles in Glückseligkeit ertrinken, wenn da nicht der Ritter Kato mit dem steinernen Herzen wäre.

Mio muss sein Glück selbst in die Hand nehmen, will er das Land der Ferne retten. Gemeinsam mit seiner neuen Freundin Jum-Jum überwindet er seine Ängste, entdeckt seine Stärken und seine Wurzeln. Sowohl in der realen wie auch der Traumwelt landet Mio in ausweglosen Situationen. Hoffnung ist das Einzige, was ihm bleibt und dann, ganz am Ende des Tunnels, erscheint wie durch ein Wunder eine Lösung. Diese anzupacken, erfordert Mut. In diesem Roman von Astrid Lindgren geht es darum, sich auf Abenteuer einzulassen, Gefühle von Ohnmacht und Angst zu überwinden und sich selbst und anderen zu vertrauen.

Fotos © T+T Fotografie / Tanja Dorendorf