Theater Winterthur

NOVECENTO

Die Legende vom Ozeanpianisten, Stück von Alessandro Baricco
 

Novecento ist die Geschichte einer besonderen Freundschaft in einer stürmischen Zeit und gleichzeitig eine Liebeserklärung an die Musik und die Fantasie. Der Ozeandampfer Virginian pendelt in den Goldenen 20er-Jahren wie eine schwimmende Stadt zwischen Europa und Amerika hin und her. Es ist das Zeitalter des Umbruchs und des Jazz, die virtuosen Klänge des Pianisten Novecento lassen sogar die Klassenunterschiede an Bord verblassen.

Die Passagiere kommen und gehen, nur die Band bleibt und spielt. Danny Boodman T.D. Lemon Novecento ist der Pianist dieser Band und gilt allgemein als der beste Pianist, den der Ozean je gehört hat! Angeblich ist er auf dem Dampfer geboren und angeblich hat er ihn nie verlassen. Die Legende von Novecento wird von seinem besten Freund erzählt, dem Trompeter Tim Tooney.

Alessandro Baricco (*1958) zählt zu den meistgelesenen Gegenwartsautoren Italiens. 1994 gründete er in seiner Geburtsstadt Turin eine Schule für kreatives Schreiben, die er heute noch leitet. Neben seinen Romanen hat er zahlreiche Essays, Erzählungen und Theaterstücke verfasst. Seit dem sensationellen Erfolg seines Romans «Seide» der wie «Novecento» verfilmt wurde, ist er auch im deutschsprachigen Raum bekannt.

«Krähenbühl findet einen klaren, direkten Ton, reisst mit, entführt das Publikum auf den Ozean. Ein kleines, grosses Theatermärchen.» Julia Nehmiz, St. Galler Tagblatt

Fotos © Peter Knup