Badisches Staatstheater Karlsruhe

VIEL LÄRM UM NICHTS

Komödie von William Shakespeare
 

«Viel Lärm um nichts» ist eine der schillerndsten Komödien von William Shakespeare. Mit dem sich rhetorisch duellierenden Paar Beatrice und Benedict liefert er einen frühen komödiantischen Kommentar zur Debatte um den Kampf der Geschlechter. Ständig schwanken die Figuren zwischen Wahrheit und Täuschung.

Nach siegreicher Schlacht kehren Claudio, Benedikt und Don Pedro bei Gouverneur Leonato ein. Die Sehnsucht nach einer friedlichen Zukunft, in der Liebe und Feste den Tag beherrschen, ist gross. Während Claudio eine Romanze mit Gouverneurstochter Hero eingeht, liefert sich Benedikt vor Ironie sprühende Wortgefechte mit Leonatos scharfzüngiger Nichte Beatrice. Aus Scherz entwickelt die Gesellschaft einen Plan, wie sich die beiden Streithähne ineinander verlieben könnten. Aber so einfach geht es natürlich nicht mit der Liebe, denn Don John, der Halbbruder von Don Pedro, fädelt eine handfeste Intrige gegen das ganze Wohlgefühl ein...

«Die Inszenierung von Lily Sykes wandelt schwerelos auf dem schmalen Grat zwischen humorvoll, witziger Unterhaltung und den grossen Fragen nach Sein oder Schein, nach Identitäten, Liebe, Sinn.» — Badisches Tagblatt