Zar und Zimmermann

Komische Oper von Albert Lortzing (1801 - 1851)
 

Sie gehört zu den meistgespielten Opern überhaupt und knüpft an die Tradition der französischen Opéra comique an. Lortzings «Zar und Zimmermann» besticht mit eindrucksvollen Chor- und Ensembleszenen und einer Fülle von musikalisch brillant umgesetzten komischen Szenen. Unterhaltsamer geht Oper kaum!

Neben dem «Wildschütz» ist diese Oper eines der bekanntesten Werke von Albert Lortzing, noch dazu basiert sie auf einer Geschichte, die sich tatsächlich zugetragen hat: Der russische Zar Peter I. reist inkognito nach Holland, um sich in einer Werft die Kunst des Schiffbaus anzueignen. Unter dem Decknamen Peter Michaelow freundet er sich mit dem Zimmermann Peter Iwanow an. Dieser ist ein russischer Deserteur und schwer in Marie verliebt, die Nichte des inkompetenten Bürgermeisters. Zwei Peter an einem Ort, das ruft geradezu nach einer Verwechslungsgeschichte. Als dem Bürgermeister das Gerücht zu Ohren kommt, der Zar sei in der Stadt, nimmt das Chaos seinen Lauf, welcher Peter ist nun der Zar?

Nachdem das Landestheater Detmold mit den beiden Gastspielen «West Side Story» und «Die Fledermaus» das Winterthurer Publikum bereits begeistert hat, setzen wir die ausserordentlich erfolgreiche Zusammenarbeit nun mit diesem Klassiker der deutschen Spieloper fort.


Fotos © Jochen Quast