Operettentheater Salzburg

ZIGEUNERLIEBE

Romantische Operette von Franz Lehár
 

Zorika ist in den Zigeunergeiger Joszi verliebt, doch sie soll sich mit dem reichen Bojaren Jonel Bolescu verloben. Zorika klammert sich an einen alten Volksglauben: Ein Mädchen, das in der Verlobungsnacht Wasser aus dem Fluss Czerna trinkt, soll die Zukunft voraussehen können. Sie trinkt vom Flusswasser und erlebt im Traum ihre Wunschhochzeit mit Joszi. Doch der Traum wird zum Alptraum. Wieder aufgewacht, erkennt sie mit Schrecken, dass eine Hochzeit mit dem flatterhaften Zigeuner keine Zukunft haben kann…

Mit der Operette «Zigeunerliebe» schafft Franz Lehár 1910 die Verbindung zwischen grosser dramatischer Oper, schwungvollem Wiener Walzer und temperamentvoller ungarischer Folklore. Kaum eine zweite Partitur des Komponisten ist melodisch so erfinderisch, harmonisch so verwegen, klanglich so farbenreich wie die der «Zigeunerliebe».