Theater Kanton Zürich
Familienstück nach Astrid Lindgren

Liebe und Geborgenheit – danach sehnt sich Bosse in seinem einsamen Leben bei Pflegeeltern. Eines Abends erscheint ihm ein Flaschengeist und zeigt ihm den Weg in das Land der Ferne. Dort wartet seit vielen Jahren der König auf seinen Sohn Mio. Als sich herausstellt, dass Bosse der lang vermisste Mio ist, könnte alles in Glückseligkeit ertrinken, wenn da nicht der Ritter Kato mit dem steinernen Herzen wäre.

 
Luki*ju Theater Luzern
Ein Höhenflug für Menschen ab 5 Jahren, nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Lars Klinting

Adler sind Könige der Lüfte. Am Himmel zu kreisen, muss für diese majestätischen Vögel ein Hochgenuss sein. Nicht so für Örjan, unseren Königsadler. Er ist ein Grübler und Zauderer. Auch Örjan würde gerne über den Wolken schweben. Doch die Furcht vor der Höhe ist stärker als der Traum vom Fliegen. Bis eines Tages Zaunkönig Edi auftaucht...

Eine Produktion der Phantasten, in Kooperation mit dem Werkraum Schöpflin
Musiktheater für vier Ballspieler

In «BALLaden» dreht sich alles um das Spiel mit runden Formen: Alltagsgegenstände wie Bälle, Räder, Ballons verwandeln sich dabei überraschend in Musikinstrumente. Aber auch musikalisch «runden» Formen ist das Stück auf der Spur: Rondo, Walzer und ein altes Thema im Dreivierteltakt ziehen ihre Kreise, verleiten zu immer neuen Variationen und damit zu der Frage, ob wir am Schluss wirklich wieder dort landen, wo wir begonnen haben...

Di. 09.03.10.00Global
Di. 09.03.14.00Global
Mi. 10.03.10.00Global
Mi. 10.03.15.00Global
Do. 11.03.10.00Global
Monster Truck, Berlin / Junges National Theater Mannheim
Nach Carlo Collodi

Wenn uns bei jeder Schummelei eine lange Nase wachsen würde, wäre unser Leben ganz schön chaotisch. Pinocchio hat schwer mit seiner langen Lügennase zu kämpfen und oft denken wir: Geschieht ihm schon recht! Soll er halt einfach nicht lügen. Aber wie ehrlich sind wir bei diesem Vorwurf eigentlich uns selbst gegenüber? Wie oft lügt jeder von uns im Alltag?

Di. 30.03.14.00Global
Mi. 31.03.10.00Global
Mi. 31.03.15.00Global
Toboso Ensemble, Duisburg
von Fabian Sattler und Annette Pfisterer

Ein trügerisch blauer Himmel. Ein Brief mit unleserlicher Anschrift. Ein Haus, das plötzlich im Nichts verschwindet. Zurück bleiben vier Menschen im Ausnahmezustand, die eine Erklärung für das suchen, was nicht zu erklären ist. Eines wissen sie aber ganz genau: Ein neues Haus muss her. Wie soll es aussehen, das neue Haus? Was ist denkbar? Und wer darf hier wohnen? Es entwickelt sich ein humorvollabgründiges Ringen um Fakt und Fiktion, um Identität, um eine neue Hausordnung und um das letzte Wort.

Mo. 17.05.19.00Global
Di. 18.05.10.00Global
Di. 18.05.14.00Global