Yacobson Ballett, St. Petersburg/Musikkollegium Winterthur
Choreografie Marius Petipa und Lev Ivanov

Es ist das vermutlich berühmteste Stück der Ballettgeschichte, dargeboten vom renommierten Yacobson Ballett aus St. Petersburg, das nicht nur für technische Perfektion, sondern vor allem für seine grenzenlose Eleganz und unbeschwerte Leichtigkeit berühmt ist. Das Musikkollegium Winterthur sorgt dafür, dass Peter I. Tschaikowskis grossartiges Werk mit seinen traumhaften Klängen zum Leben erweckt wird.

 
Ballett von Demis Volpi, nach Motiven aus Agatha Christies gleichnamigem Roman

Demis Volpi, international ausgezeichneter Hauschoreograf des Stuttgarter Balletts, erzählt die spannende Geschichte des legendären Zugs, dieses Sinnbilds des Traums von einem Europa ohne Grenzen. Nach dem grossen Erfolg des Gastspiels von Gauthier Dance im Rahmen von STEPS 2018 wollen wir mit dieser Produktion erneut speziell junge Zuschauer für die Sparte Ballett gewinnen. Begeben wir uns auf eine Tanzreise mit dem NRW Juniorballett!

Zwei Choreografien von Rodrigo Pederneiras

Mit Grupo Corpo ist eine der renommiertesten Compagnien Brasiliens erneut zu Gast in Winterthur. Sie ist dafür bekannt, disziplinierte Präzision mit unbändiger Energie und enorm starker Ausdruckskraft zu verbinden. Mit diesem geballten zweiteiligen Programm erschafft Rodrigo Pederneiras ein mitreissendes Tanzspektakel, das unmissverständlich klarmacht, dass der brasilianische Tanzhorizont weit über den Samba hinaus geht.