Choreografien von William Forsythe, Marco Goecke, Ohad Naharin, Cayetano Soto und Eric Gauthier

Gauthier Dance steht für spritzigen, originellen und energiegeladenen Tanz und unglaublich talentierte Tänzerinnen und Tänzer. So steckt hinter dem Titel «Classy Classics» kein opulenter Ballettabend, wie man vielleicht vermuten könnte. Vielmehr kehrt die in Winterthur überaus beliebte Compagnie mit einem fünfteiligen Abend zurück, der die Meisterstücke des Zeitgenössischen Tanzes feiert.

 
Eine Choreografie mit Livemusik von Hofesh Shechter

Hofesh Shechter gilt zu Recht als aufregendster Choreograf unserer Zeit. Mit «Grand Finale» erschafft der für seine energiegeladenen, spektakulären und exzessiven Arbeiten berühmte Choreograf ein packendes, sinnliches Weltuntergangsszenario. Mit viel schwarzem Humor und bitterer Schönheit rückt er unsere Welt in den Fokus, wie sie unbeholfen und unaufhaltsam ihrem Untergang entgegensteuert. Seine intensive und mitreissende Bewegungssprache ergänzt er durch selbst komponierte, kraftvolle Livemusik.

São Paulo Dance Company / Musikkollegium Winterthur
Handlungsballett von Marcia Haydée

Mit «Don Quixote» schuf der Komponist Ludwig Minkus gemeinsam mit Marius Petipa eines der berühmtesten Handlungsballette. Für die São Paulo Dance Company entwickelte die Stuttgarter Tänzerin und Choreografin Marcia Haydée – eine gebürtige Brasilianerin – eine neue, farbenprächtige und energiegeladene Interpretation, die die klassische Vorlage mit dem Feuer Südamerikas würzt. Als exklusives, einziges Gastspiel in der Schweiz wird die Choreografie mit Begleitung durch das Musikkollegium Winterthur im Theater Winterthur gezeigt.

Ballettabend über Leonard Cohen mit Choreografien von Andonis Foniadakis, Annabelle Lopez Ochoa und Ihsan Rustem

Hinter dem Titel «Dance Me» verbirgt sich ein berauschender Ballettabend der Extraklasse, inspiriert von dem umfassenden, tiefsinnigen Werk des Poeten, Songwriters und Malers Leonard Cohen, der in Montréal geboren wurde und mit seinem künstlerischen Werk ganze Generationen begeisterte.

Eine Choreografie von Xie Xin

Die Choreografin Xie Xin ist einer der Shootingstars der jungen, inzwischen aber hochdynamischen chinesischen Tanzszene und erstmals zu Gast in der Schweiz. «From IN» lebt von elektrisierenden Spannungsfeldern, die durch abrupte Ausbrüche und Tempowechsel erzeugt werden. Ihre feinsinnigen, fliessenden Bewegungen wirken licht und leicht, können zuweilen jedoch auch in fast mysteriöse Düsterheit wechseln und verlieren dennoch nie an Geschmeidigkeit und Eleganz.