Choreografien von Jiří Kylián, William Forsythe und Ohad Naharin

Drei Klassiker des zeitgenössischen Tanzes präsentiert Christian Spucks Zürcher Ballett in Winterthur: Die titelgebende Choreografie «Dogs and Gods» kreierte Jiri Kylian für das Nederlands Dans Theater, das er als langjähriger Direktor entscheidend geprägt hat. William Forsythes für das Ballett der Pariser Oper entstandene Choreografie «In the Middle, Somewhat Elevated» lebt von der ungeheuren Dynamik zwischen Verlangsamung und Beschleunigung. Ohad Naharin – seit 25 Jahren Chef der israelischen Batsheva Dance Company – gelang mit seinem Stück «minus 16» eine temperamentvoll-swingende Hommage an Tanzlust und Lebensfreude.

 
Choreografien von Hans van Manen, Jiří Kylián und Nils Christe

Die 1971 gegründete Compagnie Introdans hat sich im Laufe der Jahre zu einer Balletttruppe von internationalem Niveau entwickelt. Dem Wunsch, hochwertige Tanzkunst für ein breites Publikum zu bieten, ist man stets mit gesundem Ehrgeiz treu geblieben. Introdans wartet mit einem ebenso abwechslungsreichen wie attraktiven zeitgenössischen Repertoire auf.

Ballett von Youri Vámos, Musik von Peter I. Tschaikowski

«Der ungarische Choreograf Youri Vámos ist ein Meister der Adaption der grossen Handlungsballette für die Gegenwart, die er mit leichter Hand inszeniert.» Badisches Tagblatt

Choreografien von Luiz Arrieta, Mauro Bigonzetti und Itzik Galili

Das Balé da Cidade de São Paulo gastiert nach seinem ersten Auftritt in der Saison 2009/2010 im Rahmen des Tanzfestivals STEPS erneut in Winterthur. Dieses Mal sind Choreografien von Luiz Arrieta, Mauro Bigonzetti und Itzik Galili zu sehen.

Choreografien von Cassi Abranches, Clébio Oliveira, Jomar Mesquita, Nacho Duato

Tänzerische Klasse trifft auf brasilianische Sinnlichkeit, mit diesem ausserordentlich hohen technischen Niveau des Ensembles. Die Kombination dieser Qualität mit der verführerischen Sinnlichkeit der brasilianischen Tänzerinnen und Tänzer wird zu einem unwiderstehlichen Mix.

Mit der britischen Candoco Dance Company kommt eine der Top-Compagnien der zeitgenössischen Tanzszene Europas in die Schweiz, die mit kontrastierenden Choreografien immer wieder frisch in neue Richtungen denkt.