Eine Choreografie von Kenneth Kvarnström, Örjan Andersson und Ina Christel Johannessen

Zur ungemein ausdrucksstarken Musik von Franz Schubert, live gespielt von der japanischen Pianistin Asuka Nakamura, bewegen sich die Tänzer in immer wieder neuen Variationen umeinander, übereinander und miteinander. Drei Compagnien verschmelzen zu einer und kreieren eine ungemeine Spannung zwischen den romantischen Pianoklängen und dynamischen Bewegungen.

 
Choreografien von Jirí Kylián und Cayetano Soto, Uraufführungen von Benoît Favre und Filipe Portugal

Zum ersten Mal findet eine Premiere des Ballett Zürich in Winterthur statt. Für das Theater Winterthur bedeutet das neben Endprobenbetreuung und Beleuchtungsproben natürlich auch den ganzen Nervenkitzel, den so ein Projekt immer mit sich bringt. Wir freuen uns sehr auf dieses neue Format und heissen alle jungen Tänzerinnen und Tänzer schon jetzt herzlich willkommen im Theater Winterthur!